Bilderbücher in der DDR waren meist sehr robust und aus dicker Pappe hergestellt. Diese auch Pappbücher genannten meist nur aus wenigen Seiten bestehenden Bücher erfreuen sich auch heute noch grosser Beliebtheit wegen Ihrer Farbenfrohen und pädagogisch wertvollen Zeichnung.