Birliban – Eduard Petiska, Vaclav Sivko

[ASA bild]3896033883[/ASA]

Titel: Birliban

Author: Vaclav Sivko (Illustrator), Eduard Petiska (Autor)

Verlag: Artia

Erschienen: 1960

Seiten: 217

Neuauflage: 2012

Seiten: 107

ISBN: 3896033883

Kurzbeschreibung:

Dieses Buch handelt von einem kleinen Jungen namens Birliban. So merkwürdig wie sein Name sind auch die Geschichten, die unser Held erlebt.
Birliban ist kein Musterkind. Im Gegenteil, er ist ein Ausbund aller Untugenden, die so ein kleiner Junge nur haben kann.
Er will nicht essen, sich nicht waschen, seine Spielsachen nicht wegräumen und so weiter und so weiter…
Außerdem bricht er einen Zweig des Apfelbaumes ab und reißt seiner Puppe Hänschen ein Ohr ab. Aber Hänschen lässt sich das nicht gefallen. Im Traum führt er seinen Quälgeist durch das Zauberreich, in dem alle Dinge sprechen und leben, denen Birliban etwas zuleide getan hat. Vergebens bemüht er sich, ihnen zu entkommen, sie sind unerbittlich. Schritt für Schritt führen sie Birliban all seine Untaten vor Augen. Seine Abenteuer in der Zauberwelt sind eine gute Schule und erzählen mit Witz und Spaß von der Verwandlung des Jungen.

[ASA short]3896033883[/ASA]

buy_at_booklooker

Naturführer – Pflanzen und Tiere

Naturführer - Pflanzen und Tiere

Titel: Naturführer – Pflanzen und Tiere

Authoren: Christoph Needon, Dr. Johannes Petermann, Peter Scheffel, Bernd Scheiba

Verlag: Urania Verlag Leipzig Jena Berlin

ISBN: 3332002562

Erschienen: 1989

Seiten: 279

Mit 1900 farbigen Illustrationen auf 240 Tafeln
[ASA short]3332002562[/ASA]

buy_at_booklooker

Vorwort:

Groß ist die Zahl der Tier- und Pflanzenarten, und immer wieder begegnen wir ihnen bei Spaziergängen oder auf Wanderungen im Urlaub, auf dem Wege zur Arbeit, vor dem eigenen Fenster oder selbst in der Wohnung. In dem gleichen Maße, wie sich immer mehr Menschen in ihrer Freizeit an der Natur erfreuen, wächst auch das Bedürfnis, Näheres über das einzelne Tier oder die einzelne Pflanze zu erfahren. Das 1971 erstmals erschienene Buch »Pflanzen und Tiere — Ein Naturführer« sollte dazu beitragen, dieses Bedürfnis zu befriedigen. Inzwischen erlebte es 17 Auflagen und war nahezu ständig vergriffen, ein Zeichen dafür, daß es einen breiten Leserkreis erreichte und großes Interesse bei Naturinteressierten fand. Aufbauend auf diesem Buch haben Verlag, Illustratoren und Autoren ein weitgehend neues Werk geschaffen, das die Nachfolge des »Naturführers« antreten und einen ebenso breiten und interessierten Leserkreis finden soll. Es war dabei unser Bestreben, einerseits Bewährtes und Gutes beizubehalten, andererseits Erweiterungen und Verbesserungen vorzunehmen, wobei wir auch zahlreiche Vorschläge und Hinweise sowohl von Fachkollegen als auch von Nutzern berücksichtigten. Nicht zuletzt ist es das Entgegenkommen des Verlages, das es uns ermöglichte, weitere Arten, vor allem aber Details, die das Bestimmen erleichtern, aufzunehmen. Neu sind die Darstellung von Einzelheiten zu den beschriebenen Pflanzen- und Tierarten in den Mittelleisten, Tafeln zu Insektenlarven, Puppen, Gallen, Vogel-, Hummel- und Wespennestern, Fraßbildem, Vogelfedern, Tierbauen, Spinnennetzen, Baumborken, Blütenknospen und Keimlingen. So werden auch in diesem Buch auf nunmehr 240 Farbtafeln mehr als 1 500 Tier-und Pflanzenarten vorgestellt. Unser Hauptaugenmerk galt dabei den wichtigsten und häufigsten Formen des mitteleuropäischen Raumes. In den kurzen Artbeschreibungen sind ergänzend zu den Abbildungen interessante biologische und wirtschaftliche Einzelheiten zusammengefaßt. Auch mit diesem Buch wenden wir uns nicht an den ausgebildeten Biologen, sondern an die zahlreichen Naturfreunde, Urlauber und Jugendlichen. Wir hoffen, daß wir ihnen einen Einblick in die heimische Pflanzen- und Tierwelt geben können und neue Freunde für Fauna und Flora gewinnen.

Die Verfasser

Die Pflanzen

Christoph Needon und Dr. Johannes Petermann

Ahorngewächse Hahnenfußgewächse Osterluzeigewächse
Algen Hanfgewächse Pilze
Amarantgewächse Hartheugewächse Platanengewächse
Amaryllisgewächse Hartriegelgewächse Primelgewächse
Araliengewächse Haselgewächse Resedengewächse
Aronstabgewächse Heidekrautgewächse Riedgrasgewächse
Aronstabgewächse Herzblattgewächse Rohrkolbengewächse
Baldriangewächse Hornblattgewächse Rosengewächse
Balsaminengewächse Igelkolbengewächse Roßkastaniengewächse
Bärlappe Kardengewächse Rötegewächse
Baumwürgergewächse Kieferngewächse Sauerkleegewächse
Berberitzengewächse Knabenkrautgewächse Schachtelhalme
Binsengewächse Knöterichgewächse Schmetterlingsblütengewächse
Birkengewächse Korbblütengewächse Schwertliliengewächse
Bleiwurzgewächse Krähenbeerengew. Seebeerengewächse
Blutweiderichgewächse Kreuzblümchengew. Seegrasgewächse
Borretschgewächse Kreuzblütengewächse Seerosengewächse
Braunwurzgewächse Kreuzdorngewächse Seidegewächse
Brennesselgewächse Kugelblumengew. Sonnentaugewächse
Buchengewächse Laichkrautgewächse Spatzenzungengew.
Cistrosengewächse Laubmoose Stachelbeergewächse
Dickblattgewächse Lebermoose Steinbrechgewächse
Doldengewächse Leingewächse Storchschnabelgew.
Eibengewächse Liliengewächse Süßgräser
Eisenkrautgewächse Lindengewächse Tannenwedelgewächse
Enziangewächse Lippenblütengew. Ulmengewächse
Erdrauchgewächse Lippenblütengewächse Veilchengewächse
Farne Malvengewächse Wasserlieschgewächse
Fichtenspargelgew. Maulbeergewächse Wasserlinsengewächse
Fieberkleegewächse Mohngewächse Wasserstemgewächse
Flechten Moschuskrautgew. Wegerichgewächse
Froschbißgewächse Nachtkerzengewächse Weidengewächse
Froschlöffelgewächse Nachtschattengew. Wintergrüngewächse
Gänsefußgewächse Nelkengewächse Wolfsmilchgewächse
Geißblattgewächse Ölbaumgewächse Zypressengewächse
Glockenblumengew. Ölweidengewächse

 Die Tiere

Peter Scheffel und Bernd Scheiba

Egel Muscheln Stachelhäuter
Fische Nacktschnecken Strudelwürmer
Gehäuseschnecken Netzflügler Tausendfüßer
Hautflügler Ohrwürmer Vielborster
Heuschrecken Pflanzensauger Vögel
Hohltiere Plattwürmer Wanzen
Käfer Ringelwürmer Webespinnen
Kerbtiere Säugetiere Weichtiere
Krebstiere Schaben Wenigborster
Kriechtiere Schmetterlinge Wirbeltiere
Libellen Schwämme Zweiflügler
Lurche Spinnentiere

 

 

Mui goworim po-russki Reihe – Wir sprechen russisch

 Mui goworim po-russki Erster Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Erster Teil – Klasse 5

Autoren: Inge Grytz, Maja Wolter

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1970

Seiten: 128

Mui goworim po-russki Zweiter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Zweiter Teil – Klasse 6

Autoren: Günther Beneke, Werner Hoffmann

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1973

Seiten: 128

Mui goworim po-russki Dritter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Dritter Teil – Klasse 7

Autoren: K. Günther, J. Süß

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1968

Seiten: 128

Mui goworim po-russki Vierter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Vierter Teil – Klasse 8

Autoren: H.-J. Lissner, K.-H. Piede, U. Wenige und die Fachredaktion des Verlages

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1969

Seiten: 136

Mui goworim po-russki Fünfter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Fünfter Teil – Klasse 9

Autoren: K. Günther, W. Mosel

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1970

Seiten: 144

Mui goworim po-russki sechster Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch sechster Teil – Klasse 10

Autoren: B. Brandt, I. Grytz, K. Serner

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1971

Seiten: 112

Mui goworim po-russki Siebter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Siebter Teil – Klasse 11

Autoren: G. König, W. Wild, G. Tzschoppe

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1972

Seiten: 124

Mui goworim po-russki Achter Teil

Titel: Mui goworim po-russki – Wir sprechen Russisch Achter Teil – Klasse 12

Autoren: H. Hellmich, R. Gröschl, H. Müller, G. Potratz, J. Schmidt und die Fachredaktion des Verlags

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1973

Seiten: 144

Mui goworim po-russki Lernwortschatz

Titel: Lernwortschatz Russisch der Lehrbuchreihe Mui goworim po-russki

Autoren: Wolfgang Schade, Lydia Springer

Verlag: Volk und Wissen

Ausgabe: 1975

Seiten: 120

Aus dem Vorwort:

Die vorliegende Broschüre stellt ein ergänzendes Material zur Lehrbuchreihe Mui goworim po-russki (Teile 1-6) dar. Sie enthält den gesamten Lernwortschatz, der bis zum Abschluß der Klasse 10 erlernt und beherrscht werden soll.
Mit Hilfe dieses Arbeitsmittels kann der Wortschatz zu bestimmten Themen rationell und weitgehend selbständig wiederholt werden.
Eine genaue Übersicht über die Themen bieten das Inhaltsverzeichnis sowie das alphabetisch geordnete Stichwortregister auf Seite 119.
Der Wortschatz ist in Form von Einzelwörtern, Wortverbindungen und Sätzen aufgeführt und grundsätzlich mit deutscher Übersetzung versehen. Den hervorgehobenen Stichwörtern ist meist ergänzender Wortschatz zugeordnet. Vorangestellte Fragewörter geben Hinweise auf die Funktion des ergänzenden Wortschatzes und helfen auch bei der Bildung entsprechender Fragen.

buy_at_booklooker

buy_at_amazon