Jagdwaffenkunde – Willi Barthold

Cover Ausgabe 1979

Cover von „Jagdwaffenkunde“ Ausgabe 1979

Titel: Jagdwaffenkunde

Autoren: Ingenieur und Büchsenmachermeister Willi Barthold

Erschienen: 1969
Seitenanzahl: 236 Seiten
264 Bilder, 32 Tafeln
Preis DDR: 22,75 Mark
Verlag: VEB Verlag Technik Berlin

2012 wurde ein unveränderter Nachdruck der 8. Auflage von 1988 nachgedruckt.

 

 

Jagdwaffenkunde

Preis: EUR 39,80

5.0 von 5 Sternen (1 Bewertungen)

7 gebraucht & neu ab EUR 15,84

buy_at_booklooker

buy_at_booklooker

 

Klappentext:
Kennen Sie als Jäger oder Sportschütze Ihr Jagdgewehr genau? Wissen Sie, wie ein Jagdgewehr hergestellt wird, wie der Lauf, das Schloß, der Abzug und die vielen anderen Teile hoher Präzision unter den Händen der Büchsenmacher und Jagdwaffenmechaniker entstehen? Die
„Jagdwaffenkunde“ gibt darüber detailliert und sachkundig, aber auch leicht verständlich Auskunft.
Der Autor, ein Ingenieur und Büchsenmachermeister, der auf einen reichen Schatz von handwerklichem Können und theoretischem Wissen zurückgreifen kann, stellt das Jagdgewehr, insbesondere das Kipplaufgewehr, vor: wie es entsteht, wie es funktioniert, welche Gesetze und Prinzipien die Funktion bestimmen Und wie es zu hoher Treffsicherheit gebracht werden kann. Jedem Schützen dienliche Kenntnisse über Innen- und Außenballistik, zweckmäßige Treib- und Zündmitte sowie über Kräfte, die beim Schuß in den Teilen des Gewehrs wirken, werden anschaulich dargestellt und – für den unermüdlich fragenden Leser – auch mit Berechnungsbeispielen untermauert. Wer Beruf, Sport oder Hobby erns nimmt, wird die Jagdwaffenkunde
gern zur Hand nehmen.

Vorwort:
Literatur über die Jagd widmet vorwiegend der Jagdpraxis einen großen Raum Viele Erfahrungen sind dort niedergeschrieben, und sie können dem Jäger als nützliche Hinweise dienen. In diesem Buch, der „Jadgwaffenkunde, aber kann sich der Jäger über sein Arbeitsmittel“ – sein Gewehr –, die Funktion der Teile, über die zweckmäßigen Patronen, die Flugbahn der Geschosse und über manches andere informieren. Auch Sportschützen finden darin Antworten auf Fragen zu ihrem Sportgerät, zu dessen Erfordernissen und Möglichkeiten, denn die er folgreichen Teilnehmer an den Landes-, Erdteil- und Weltmeisterschaften im jagdlichen Schießen haben auch umfassende Kenntnisse in der Waffenkunde Lehrlinge und junge Facharbeiter in Berufen, die an der Herstellung von Jagdwaffen teilhaben, können theoretisches Wissen erwerben und vertiefen. In der „Jagdwaffenkunde“ stehen das Jagdgewehr an sich sowie dessen Bau, Wirkungsweise und Verwendbarkeit im Vordergrund. Vor allem werden die Kraftwirkungen im Schloßund Verschlußmechanismus beschrieben, und dabei wird großer Wert auf eine einfache und allgemeinverständliche Darstellung gelegt. Mathematische Gleichungen werden in zahlreichen Beispielen angewandt, dadurch wird zum leichteren Verständnis des jeweiligen Problems beigetragen. Die vorliegende 3. Auflage des Lehrbuchs berücksichtigt das Internationale Einheitensystem (SI). Viele physikalisch-technischen Einheiten wurden daher gegenüber den vorhergehenden Auflagen verändert, und Maßeinheiten-Umrechnungstafeln wurden aufgenommen Für die Uberarbeitung zur 3. Auflage haben mir einige meiner Kollegen wertvolle HinWeise gegeben und Erfahrungen übermittelt, die zur weiteren Verbesserung des Buches beitragen. Ihnen möchte ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank dafür sagen
W. Barthold

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.