Kleine Spiele – Ein Handbuch für Schule und Sportgemeinschaft – Erika und Dr. Hugo Döbler

Titel:  Kleine Spiele – Ein Handbuch für Schule und Sportgemeinschaft

Autor: Erika und Dr. Hugo Döbler

Verlag: Volk und Wissen

Kleine Spiele. Ein Handbuch für Schule und Sportgemeinschaft

Preis: EUR 49,68

(0 Bewertungen)

9 gebraucht & neu ab EUR 49,68

buy_at_booklooker

Vorwort:

Zur 1. Auflage

Das vorliegende Buch soll nicht nur eine Spielsammlung sein. Kleine Spiele - Erika und Dr. Hugo DöblerDie Verfasser haben sowohl in der theoretischen Einführung als auch im praktisch-methodischen Teil den Versuch unternommen, Stellung, Bedeutung und Verwendbarkeit der Kleinen Spiele im Schulturnen, im allgemeinen Volkssport und im Leistungssport darzustellen. Zur psychologisch notwendigen, freudvollen und lebhaften Gestaltung der Körpererziehung und des Trainings sollte ein methodischer Beitrag geleistet werden. Dabei erweisen sich die Kleinen Spiele einmal als eigenständige, freudebetonte  Körperübungen, zum anderen als Zweckformen für eine vielseitige athletische Ausbildung und
als Trainingsmittel bei der Vorbereitung höherer Spielformen. Diese Kennzeichnung der Kleinen Spiele und ihr methodischer Anteil an der Entwicklung – vom Tummelspiel zum kampfbetonten Sportspiel – begründet auch ihre grundlegende Stellung in der Körperkultur des ganzen Volkes und läßt sie vom Kleinkindalter bis ins hohe Erwachsenenalter hinein zu unentbehrlichen Körperübungen werden.
Bei der Anlage dieses Buches wurde dankbar auf GutsMuths’ klassisches Werk über die Spiele und auf eine Reihe anderer Arbeiten, wie die von A. Kirchmayer, A. Geißler, J. Recla, E. Haufe/R. Lehmann zurückgegriffen. Auch das Spielgut älterer Sammlungen haben die Verfasser herangezogen (vgl. benutztes Schrifttum) und neuere praktische Erfahrungen ausgewertet. Dennoch konnte es sich bei ihrer Arbeit nur um eine Auswahl aus dem kaum übersehbaren deutschen Spielgut handeln. Der Gliederung des Buches entsprechend sollten die pädagogisch und biologisch wertvollsten Spiele unter den verschiedensten Bedingungen dargestellt werden. Ob das gelungen ist, wird sich bei der Arbeit mit dem Buch herausstellen. So bitten wir alle Turn- und Sportlehrer, Trainer, Übungsleiter und Pionierleiter um ihre kritischen Hinweise und Ergänzungen, damit der Sportpraxis eine brauchbare Anleitung gegeben werden kann.
Herrn Otto Hartmann danken wir für die gelungenen Zeichnungen, die die gesamte
Darstellung außerordentlich beleben.

 

Leipzig, im Juni 1961

Erika und Hugo Döbler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.