Ungarische Volksmärchen – Prof. Dr. Gyula Ortutay

Ungarische Volksmärchen - Prof. Dr. Gyula Ortutay

5. Auflage 1969

Titel: Ungarische Volksmärchen

Autor: Prof. Dr. Gyula Ortutay

Verlag: Akademie Verlag Berlin

Erschienen: 1957

 

 

 

 

Ungarische Volksmärchen. Herausgegeben von Gyula Ortutay.

Preis:

(0 Bewertungen)

0 gebraucht & neu ab

buy_at_booklooker

Klappentext:

Die Märchen, märchenhaften Erzählungen, Schwänke und historischen Anekdoten, die Gyula Ortutay, Professor füt Volkskunde an der Budapester Universität und Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, aus dem reichen Schatz der ungarischen Volksmärchen hier ausgewählt hat, geben einen erschöpfenden Einblick in die Welt der ungarischen Volksmärchen. Für diejenigen Leser, die mehr suchen als die reizvolle, ergötzliche Lektüre dieser nationalen Märchen, gibt Prof. Ortutay, der für dieses Werk den internationalen PitriPreis 1961 in Palermo erhielt, in einer grundlegenden Einleitung einen Abriß der Geschichte der ungarischen Märchenforschung, eine analytische Untersuchung des ungarischen Volksmärchens und eine Charakteristik der ungarischen Märchenerzähler sowie ihrer Zuhörer.

Inhaltsverzeichnis:

DAS UNGARISCHE VOLKSMÄRCHEN
1. Vom Königssohn, der unsterblich sein wollte
2. Der Schlangenprinz
3. Die beiden goldhaarigen Geschwister
4. Das Bauernbürschlein
5. Mittag, Abend und Morgen
6. Peter Blume
7. Der weissagende Ochse und sein Herr
8. Der himmelhohe Baum
9. Klein Weißnicht
10. Das Rehbrüderlein
11. Der Jüngling mit den Schilfrohren
12. Der kleine Schweinehirt
13. Der Jüngling, der seinen Traum verheimlichte
14. Der Knabe im Sarg
15. Das gemalte Zimmer
16. Rittersporn und Veilchen
17. Der alte Fischer und seine ehrgeizige Frau
18. Panzimanzi
19. Die neun Fragen des Teufels
20. Ilok und Mihok
21. Die drei Narren
22. Sag doch, es ist Heul
23. Vom Schäfer, der die Sprache der Tiere verstand
24. Die faule Katze
25. Der Bauer, der so eifrig zu Versammlungen ging
26. Wohl bekomm’s Euch!
27. Der große Kolozs und der kleine Kolozs
28. Der reiche Mann und sein armer Gevatter
29. Der starke Jänos
30. Knecht Janos
31. Die kleine Mühle
32. Dongo und Mohacsi
33. Der Zigeuner im Himmel und in der Hölle
34. Tüchtiger als der Vater
35. Wie zwei Männer dem Schäfer den Esel stahlen
36. Der Barbier und der arme Mann
37. Die drei tauben Männer
38. Die drei Mönche
39. Die alte Frau und der Tod
40. Jetzt lügst du!
41. Meines Vaters Hochzeit
42. Das Ratoter Fohlenei
43. König Matyas und sein goldenes Lamm
44. König Matyas und das Szeklermädchen
45. König Matyas
46. König Matyas und der junge Dorfschulze
47. König Mätyas und der Kantor von Cinkota im Wirtshaus
48. In Buda war nur einmal Hundemarkt
49. König Matyas und das Bürschlein
50. Die Herren und das Schilfrohr
51. König Mätyas und der magenkranke Bischof
52. Lajos Kossuth und die Herren
53. Die drei Bündel
54. Wann wird die Fron ein Ende haben?
55. Sankt Petrus möchte Gott sein
56. Sankt Petrus und die Bienen
57. Warum die Bauern so viel arbeiten müssen
58. Der Pfarrer und die Schnitter
59. Wer hat den Zaun geflochten?
60. Die zwei Gevattern
61. Der Fuchs, der Bär und der arme Mann
62. König Kater
63. Der Schwartenmagen
64. Der Ziegenbock, dem das halbe Fell abgezogen wurde
65. Das Hähnchen und sein demantener Heller
66. Der kleine Hahn scharrte unter dem Zaun
67. Die Distel und das Vöglein
ANMERKUNGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.